Hugo Lobeck - Russenbraut - Freddie Nietschs fünfter Fall

russenbraut

Als der Buchhändler Max Klingenfeld ihn bittet, seine verschwundene, deutlich jüngere Frau Natascha zu suchen, will Freddie ihn eigentlich abwimmeln. Er vermutet, dass sie ihren Mann verlassen hat. Und das Aufspüren abtrünniger Ehepartner lässt sich mit seinem Berufsethos nun mal nicht vereinbaren. Als Klingenfeld jedoch von zwei Mordversuchen berichtet und Freddie erfährt, dass der Buchhändler seine Frau über eine dubiose, russische Ehevermittlungsagentur im Internet kennengelernt hat, übernimmt er den Auftrag doch.

Unglücklicherweise nimmt er den Job anfangs auf die leichte Schulter. Bald geschieht ein Mord, an dem er sich eine Mitschuld gibt. Dies bleibt nicht die einzige Leiche, und Freddie gelangt an die Grenzen seiner seelischen und körperlichen Belastungsfähigkeit, wird verletzt und von Selbstzweifeln gequält. Bis zur endgültigen Lösung dieses wendungsreichen Falls muss der sympathische Altonaer Detektiv heftige Strapazen auf sich nehmen.

Taschenbuch
192 Seiten
Format 19,5 x 12,5 cm
Lupus-Verlag 

Inklusive eBook Version!

Hugo Lobeck

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer